Suche

Pünktlich zur Eröffnung der Landesjugendspiele am 24.01. kam auch der Winter, so dass bis auf Ski Alpin alle Wettbewerbe durchgeführt werden konnten.

Am Freitag Abend sind mit der Eröffnungsfeier im Waldpark Grünheide die Spiele im Beisein von Sachsens Innenminister Markus Ulbig offiziell eröffnet worden. Durch die Skispringerin Sabrina Haustein wurde die Flamme der Spiele entzündet, den Eid der Sportler sprach die Skilangläuferin Anna-Maria Dietze. Ab Samstag kämpften dann rund 800 Sportler und Sportlerinnen in neun Sportarten um die begehrten Medaillen mit dem Schneekristallmotiv. Ergebnisse Eishockey 

Am Samstag begannen die Wettkämpfe der Eissportler in Chemnitz. Den Anfang machten die Sportlerinnen und Sportler vom Eiskunstlauf, gefolgt von den Eisschnellläufern. Die Wettkämpfe im Short Track fanden in Dresden statt. Am Sonntag fanden dann auch zum Abschluss der  Landesjugendspiele die Wettkämpfe im Eishockey statt, diese wurden im Eisstadion Schönheide ausgetragen.

Die Eisschnellläuferin Laura Martin vom Crimmitschauer Eislauf Verein und Gideon Hande vom Dresdner Eislauf-Verein gewannen zweimal Gold in der Altersklasse 12 und 11. Gideon Hande stellte zudem mit 30,27 Sekunden auf der Bahn im Küchwald einen neuen Bahnrekord über 300 Meter in seiner Altersklasse auf.

Im Eishockey spielte in diesem Jahr nur die Altersklasse Kleinstschüler mit den Mannschaften aus Weißwasser, Dresden, Crimmitschau und Chemnitz. Gespielt wurde ein Turnier Jeder gegen Jeden auf Kleinfeld, so hatte jede Mannschaft 3 Spiele. Weiterhin gab es noch die obligatorischen Lauftestes.

Sieger in beiden Kategorien ES Weißwasser, die Platzierten waren in dieser Reihenfolge ETC Crimmitschau, ESC Dresden und ESV 03 Chemnitz.

Einzelergebnisse: siehe Anlage

Wir danken allen fleißigen Helfern in Chemnitz, Dresden und Schönheide für die tolle Organisation der Spiele und für den reibungslosen Ablauf.

 Eishockey LJSP 2014.pdf

 

 

Go to top