Suche

Yvonne Schröder - Hier beim Trainng mal nicht in Niesky sondern in Chemnitz

Was die Männer nicht schaffen, müssen die Frauen richten. Nach Olympia fahren für den DEB diesmal nur die Damen. Eine von Ihnen ist Yvonne Schröder, die bei Tornado Niesky die Nummer 1 im Tor in der Oberliga Ost ist. Das Torfrauen Trio des DEB für Sotschi Viona Harrer, Jennifer Harss und Yvonne Schröder macht dabei nicht nur auf dem Eis eine gute Figur.

Nach der Verabschiedung durch den SEV am Dienstag nahm Yvonne noch die Gelegenheit war, in Chemnitz mit den Wild Boys des ERV 07 zu trainieren, bevor es am Wochenende gen Russland geht. Übrigens war das auch kein Problem für den Heimverein Niesky. So ist das halt in der Eishockeyfamilie.

Zwischen Verabschiedung und "Sondertraining" gab es noch Gelegenheit für ein paar Fragen an unsere Torwartkatze aus der Lausitz.

 Yvonne, wer zu Olympia will braucht oft auch etwas Erfahrung ......

YS: Ich spiele seit meinem 5 Lebensjahr durchgängig Eishockey. In Weisswasser ja fast selbstverständlich. Auch wenn natürlich Olympia ganz was besonderes ist, hatte ich ja auch schon mit der Nationalmannschaft einige Einsätze. Ich denke das ganze Team ist gut vorbereitet.

Nun seid ihr 3 Torfrauen, wie siehst Du da Deine Einsatzchancen ?

YS: Bisher war das immer ziemlich offen. Der Bundestrainer hat jeder von uns immer Einsatzmöglichkeiten geboten. Wir haben vor dem Turnier auch noch 1 Woche zum trainieren, mal sehen, was dann so passiert. Ich bin ganz zuversichtlich, freue mich aber dabei zu sein und in jedem Fall das Team irgendwie zu unterstützen.

Wie sieht es denn mit den Russisch Kenntnissen aus ?

YS: Ich hatte bis zur 12. Klasse Russisch, aber da ist Vieles schon wieder verloren gegangen. Olympia ist aber international und da wird sicher auch wie bei anderen großen Turnieren eher auf englisch kommuniziert. Wenn ich mir die Region und andere Wettkämpfe anschaue, kann ich aber sicher etwas aus der Erinnerung hervorholen.

Was steht denn da so auf dem Plan ?

YS: Die Männerspiele will ich mir sicher ansehen.

Gibt es da ein Vorbild / Idol ?

YS: Ich habe da keinen bestimmten Spieler, den ich als Idol bezeichnen würde.

Und andere Sportarten ?

YS: Also gnz gern würde ich mir Biathlon ansehen und dann mal sehen was sich so ergibt. Die Wettkampfstätten liegen leider recht weit auseinander. Na und wenn es geht, werde ich auch unseren Sachsen die Daumen drücken und sie vor Ort anfeuern.

Begleitet Dich jemand zu den Spielen ?

YS: Meine Freundin und mein Bruder werden da sein. Mit denen werde ich mir auch die anderen Wettkämpfe anschauen. Meine Eltern werden mich wohl von zu Hause aus anfeuern, da die Spiele ja übertragen werden.

Nicht nur Deine Eltern. Ich denke ganz Sachsen - zumindest die Eishockey Fans und das sind ja einige - wird im Fernsehen oder Online dabei sein. Bleibt nur eine gute Reise,viel Spass und viel Erfolg zu wünschen. Danke für das Gespräch.

 

 

Go to top