Suche

Die Hauptrunde der Regionalliga Ost endete am 16.02.2020. Den ersten Rang belegen die Schönheider Wölfe, gefolgt vom ECC Preussen Berlin, FASS Berlin und den Chemnitz Crashers. Die vier genannten Vereine treten nunmehr in der Play-off-Runde an. Die Halbfinalspiele im Modus Best-of-5 beginnen am Samstag, dem 22.02.2020 und werden spätestens am 08.03.2020 entschieden. Die Termine gibt es hier. Am darauffolgenden Wochenende beginnt dann das Finale, das ebenfalls im Modus Best-of-5 ausgetragen wird.

Auf den weiteren Plätzen folgen Tornado Niesky, Eisbären Juniors Berlin, Berlin Blues, ESC Dresden. Die genannten Vereine bestreiten ebenfalls ab dem 22.02.2020 die Spiele um den Regionalliga-Ost-Pokal, die als Halbfinale und Finale im Modus Best-of-2 ausgetragen werden. Die Termine gibt es hier.  Alle vier Mannschaften sind sportlich für die Saison 2020/2021 in der Regionalliga Ost qualifiziert. Der Tabellenneunte ESV Halle hat ebenso wie die Vereine der Landesligen Sachsen, Berlin und Thüringen auf die Teilnahme am Regionalliga-Ost-Pokal, der gleichzeitig als Qualifikationsrunde für die kommende Saison geplant war, verzichtet.

In der Hauptrunde 2019/2020 wurden insgesamt 108 Spiele ausgetragen.  Die Abschlusstabelle gibt es hier. Es gab keine Spielverlegung, keine Spielabsage und keine Notwendigkeit einer Spielwertung. Mit einem Durchschnitt von 25,3 Strafminuten pro Spiel war ein deutlicher Rückgang der Strafzeiten gegenüber der Vorsaison (30,0 Strafminuten pro Spiel) zu verzeichnen.

 

 

Go to top