Suche

 

Regionalliga Ost: Jiří Charousek ist Spieler des Jahres


Patrick Czajka und Kilian Glück auf den Plätzen - Czajka Gewinner des Fan-Votums - Fabian Möller Schiedsrichter des Jahres
Jiří Charousek (Chemnitz Crashers) ist Spieler des Jahres der Regionalliga Ost. Dies ergab eine Befragung der Trainer, Mannschaftskapitäne und Offiziellen aller neun Vereine. Außerdem ging ein Fan-Votum in das Ergebnis an, woran sich 2.660 Eishockeyfans beteiligten.
Charousek wurde mit 65 Punkten Gesamtsieger. Patrick Czajka (FASS Berlin), welcher das Fan-Votum mit 283 Stimmen gewann, belegt Rang 2 mit 40 Punkten. Dritter wurde Kilian Glück (Schönheider Wölfe) mit 31 Punkten; damit gewann er gleichzeitig die Wertung als bester Verteidiger. Bestplatzierter Torhüter und Fünfter insgesamt wurde Erik Reukauf (ECC Preussen) mit 20 Punkten.
Von jedem Verein waren der Trainer, der Kapitän und ein Vereinsoffizieller stimmberechtigt. Sie konnten jeweils fünf Spieler benennen, die fünf, vier, drei, zwei und einen Punkt erhielten. Aus dem gleichzeitig durchgeführte Fan-Votum erhielten die ersten 15 Spieler Punkte (der Sieger 15 Punkte, der 15. einen Punkt).

Die Vereinsvertreter wählten außerdem den Schiedsrichter des Jahres. Hier gewann Fabian Möller (Berlin) mit 9 Stimmen.
Patrick Czajka und Kilian Glück auf den Plätzen - Czajka Gewinner des Fan-Votums - Fabian Möller Schiedsrichter des Jahres
Jiří Charousek (Chemnitz Crashers) ist Spieler des Jahres der Regionalliga Ost. Dies ergab eine Befragung der Trainer, Mannschaftskapitäne und Offiziellen aller neun Vereine. Außerdem ging ein Fan-Votum in das Ergebnis an, woran sich 2.660 Eishockeyfans beteiligten.
Charousek wurde mit 65 Punkten Gesamtsieger. Patrick Czajka (FASS Berlin), welcher das Fan-Votum mit 283 Stimmen gewann, belegt Rang 2 mit 40 Punkten. Dritter wurde Kilian Glück (Schönheider Wölfe) mit 31 Punkten; damit gewann er gleichzeitig die Wertung als bester Verteidiger. Bestplatzierter Torhüter und Fünfter insgesamt wurde Erik Reukauf (ECC Preussen) mit 20 Punkten.
Von jedem Verein waren der Trainer, der Kapitän und ein Vereinsoffizieller stimmberechtigt. Sie konnten jeweils fünf Spieler benennen, die fünf, vier, drei, zwei und einen Punkt erhielten. Aus dem gleichzeitig durchgeführte Fan-Votum erhielten die ersten 15 Spieler Punkte (der Sieger 15 Punkte, der 15. einen Punkt).
Die Vereinsvertreter wählten außerdem den Schiedsrichter des Jahres. Hier gewann Fabian Möller (Berlin) mit 9 Stimmen.

Go to top