Suche

Aufgrund der Bund-Länder-Beschlüsse vom Mittwoch zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird der Spielbetrieb der Regionalliga Ost ab 2. November 2020 für vier Wochen unterbrochen.

In einer kurzfristig einberufenen Ligatagung haben die Vereine am Mittwochabend entschieden, den Modus auf eine Einfachrunde anzupassen. Die im November ausfallenden Spiele werden für Januar 2021 neu terminiert. 

„Das ist für alle Beteiligten eine schwierige Zeit“, erklärt SEV-Präsident und Eishockeyobmann Lutz Michel. „Es ist unsere Aufgabe und unser Anspruch, den Sport auch unter den Randbedingungen der Pandemie so gut wie möglich fortzuführen. Die Vereine haben hierfür Schutz- und Hygienekonzepte erarbeitet und setzen diese konsequent um. Daran werden wir anknüpfen, wenn uns ab Dezember die Durchführung unseres Sports wieder ermöglicht wird.“

An diesem Wochenende werden die Spiele ohne Zuschauer oder mit sehr geringen Zuschauerkontingenten durchgeführt. Über Einzelheiten informieren die Vereine.

Das Spiel ES Weißwasser U23 gegen Tornado Niesky am Freitagabend soll auf SpradeTV übertragen werden.

Alexander Hedderich

Ligenleiter

Go to top