Suche

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Sportlerinnen und Sportler, werte Eltern,

die durch den Coronavirus (SARS-CoV-2) verursachte weltweite Pandemie breitet sich auch in Deutschland weiter dynamisch aus. Diese Entwicklung macht auch im Bereich unseres organsierten Sports nicht halt.

Wir sind deshalb alle gefordert, die durch staatliche Behörden unternommenen Schritte zur Verlangsamung der Pandemieausbreitung in aller Konsequenz zu unterstützen.

Wir beobachten und bewerten die dynamische Lage ständig, um die notwendigen Maßnahmen daraus abzuleiten.

Der Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiter, Sportler und Mitglieder steht an oberster Stelle.

Nach der bereits am 11. März angewiesenen Einstellung des Wettkampfbetriebes sind aktuell weitere Einschränkungen notwendig.

Ich habe deshalb in enger Absprache mit den Präsidiumsmitgliedern, den Fachspartenleitern und unseren Trainern die komplette Einstellung des Trainingsbetriebes mit sofortiger Wirkung (ab 15.März.2020) auf unbestimmte Zeit angewiesen.

Wir wollen mit diesen drastischen Maßnahmen unserer besonderen Fürsorgepflicht nachkommen.

So schwer das allen Beteiligten sicherlich auch fällt, wir sind aufgerufen alles in unserer Macht Stehende zu tun, um diese große Herausforderung in dieser Extremsituation zu bestehen.

Wir arbeiten gerade daran eine Onlineplattform bereitzustellen um Trainingspläne, Videos etc. online zu stellen.

Bitte verfolgen Sie unsere Veröffentlichungen auf der Homepage in den nächsten Tagen.

Da keiner mit Sicherheit sagen kann, wie sich die Pandemie weiter ausbreitet und vor allem wie lange die Einschränkungen in vielen Lebensbereichen gelten, haben unsere Trainer/Übungsleiter die Aufgabe erhalten, Nottrainingspläne und Maßnahmen für einen eventuellen verkürzten Trainings- und Wettkampfbetrieb in diesem Jahr zu erarbeiten.

Mein großer Dank gilt den Trainern und Sportlern, die sich bereit erklärt hatten, einen minimalen Trainingsbetrieb aufrecht zu erhalten. Die sehr dynamische Lage hat uns hier bereits eines Besseren belehrt.

In dieser außergewöhnlichen Situation ist Vernunft und Einsicht in die erforderlichen Maßnahmen angesagt.

Die Geschäftsstelle des Sächsischen Eissportverbandes wird am Montag  den 16. März ebenfalls  auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Unsere Geschäftsstellenleiterin wird im Home Office ihre Aufgaben wahrnehmen.

Wir sind Montag – Freitag telefonisch in der Zeit täglich von 8-16 Uhr unter der Nummer 0371-3304879 erreichbar.

Für Anfragen, auch nach der telefonischen Erreichbarkeit und bei dringenden Fragen, nutzen Sie bitte die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ich bitte alle besonnen zu handeln und die nötige Ruhe zu bewahren.

Wir alle sind aufgefordert den offiziellen Hinweisen und Anweisungen der Behörden Folge zu leisten.

Beteiligen Sie sich nicht an der Verbreitung von Fake News auf den sozialen Medien. Nutzen Sie offizielle Informationsquellen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Robert Koch Institutes und bei  Ihren zuständigen Gesundheitsämtern sowie Ihrer Gemeinde.

Robert Koch Institut

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

 

Informationen Freistaat Sachsen

https://www.sms.sachsen.de/coronavirus.html

 

Informationen Bundesgesundheitsministerium

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

 

Ich danke allen für das Verständnis und die erforderliche aktive Mithilfe bei der Bewältigung der gesellschaftlichen Krise.

 

Vielen Dank für die Mitwirkung.

Lutz Michel

Präsident

Sächsischer Eissportverband e.V.

 

Login

Go to top